Lesekompetenz ist eine Schlüsselqualifikation

Lange vor dem eigentlichen Schulbeginn können Eltern und Erzieher den Grundstock für Lesekompetenz bei den Kindern legen.
Oberstes Gebot ist es die Kinder selbst zum Erzählen anzuregen und ihnen vor allem geduldig zuzuhören.

In den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder hierzu die entscheidenden Grundlagen für ihre Sprach-, Lese- und Schreibkompetenz. Sie lernen Laute und Wörter korrekt aussprechen, grammatikalisch weitgehend korrekt formulieren – also etwa Singular und Plural bilden, Steigerungsformen erkennen (dick, dicker, am dicksten) und Verben richtig beugen.
Wichtig ist jetzt für alle Kinder, dass sie die geheimnisvolle Welt der Buchstaben, Wörter und Geschichten ganz für sich entdecken wollen.