Lateralitäts- und Dominanzentwicklung

Etwa ab dem 3.-5. Lebensjahr zeigt sich im günstigsten Fall eine bevorzugte Seitigkeit, sowohl bei den Augen und Ohren, als auch bei den Extremitäten, die zweiseitig angelegt sind.

Für sprachliche Prozesse ist nachweislich die führende Funktion des rechten Ohres (sog. auditive Rechtsdominanz) in vielen Fällen eine Erleichterung. Denn im Gehirn ist das Sprachzentrum bei Rechtshändern immer und bei Linkshändern überwiegend in der linken Gehirnhälfte (Hemisphäre) lokalisiert. Informationen vom rechten Ohr erreichen die rechte Hemisphäre über die kreuzenden Hörbahnen direkt und dadurch oft schneller als über das linke Ohr.

Funktionen der linken Gehirnhälfte

  • Verstand
  • Rationales, logisches Denken, Sprache, Denken in Worten
  • Bewusstsein
  • Lösungsfindung durch Analyse
  • Blick fürs Detail
  • W O R T E
  • Arbeitet sukzessiv
  • Kann die Dinge nacheinander wahrnehmen
  • Abstraktion
  • Bevorzugt bei Erwachsenen
  • In Schule u. Beruf überfordert
  • Formerfassung

Funktionen der rechten Gehirnhälfte

  • Phantasie, Gefühl, Intuition, Kreativität
  • Denken in Bildern
  • Unterbewusstsein
  • Lösungsfindung durch Synthese, Analogien, Ganzheitsschau
  • Blick für das Ganze
  • Arbeitet simultan
  • Kann mehrere Dinge gleichzeitig wahrnehmen
  • Räumliche Wahrnehmung und Orientierung
  • Koordination von Bewegungsabläufen
  • Bevorzugt im Kindesalter
  • Wird meist vernachlässigt