Einen weiteren wichtigen Punkt stellt eine gute visuelle Wahrnehmung dar!

Visuelle Wahrnehmung bedeutet deshalb nicht bloß „richtig sehen können“, sondern beinhaltet viel mehr. Es geht hierbei gleichzeitig um die Interpretation dessen, was gesehen wird. Wenn jemand zum Beispiel vier Linien in Form eines Rechtecks sieht, nimmt er dieses zunächst als optischen Reiz mit den Augen wahr. Um es aber als Rechteck zu erkennen, müssen weitere Informationen in seinem Gehirn verarbeitet werden. Das gilt ganz genau so auch für die Linienerfassung und Formerfassung der einzelnen Buchstaben.