Koordinationsdynamiktherapie mit dem Giger MD-Trainer

Eine Neuheit zur therapeutischen Unterstützung ist der Giger MD-Trainer (Koordinationsdynamiktherapie). Im Regelfall verfügen nur größere Kliniken über derartige Arbeitsgeräte. Deshalb freut es uns sehr, dass wir diese Trainingsmaßnahme in unserem bisherigen Programm integrieren können.

Der Einsatz des Giger MD-Trainers stellt eine ganz neue Form der Vermittlung von Bewegungsanregungen, in Verbindung mit sensorischen Aktivierungen dar.
Die koordinierten Bewegungen aller vier Extremitäten fördern und unterstützen die Verschaltung von Nervenzellen. Somit ist es möglich die Organisation/ Reorganisation des ZNS (Zentrales Nervensystem) anzuregen.

Diese leicht auszuführenden Bewegungen lösen in den Rezeptoren von Haut, Muskeln und anderen Geweben räumlich-zeitlich koordinierte Impulsmuster aus, die die neuronalen Netzwerke bei Wiederholungen in ihrer Organisation positiv verändern. Durch die gleichzeitigen Bewegungen der Arme und Beine entsteht eine Spiralwelle, die durch den ganzen Körper läuft. Es wird die Arm-, Rücken-, Bauch-, und Beinmuskulatur trainiert, die die Durchblutung und die Koordination der Bewegungen verbessert. Gleichzeitig werden durch die dreidimensionalen Schlängelbewegungen Nerven stimuliert. Psychomotorische Aktivitäten grundsätzlich, im Besonderen das Koordinationstraining mit dem Giger MD, wirken sich daher positiv auf die Sprachabläufe aus. In der Folge fällt vielen Kindern das Sprechen leichter, da die neuronalen Verbindungen, wie oben erläutert, generell angeregt werden. Es ist darüber, ergänzend möglich, gleichwohl den Muskeltonus zu lockern bzw. zu stärken.