Unser Praxisteam

Petra Hadam

Leitung und Beratung in der Praxis erfolgen durch Petra Hadam, staatl. anerkannte Heilpädagogin mit sprachtherapeutischer und lerntherapeutischer Zusatzausbildung, Heilpädagogische Förderlehrerin, Heilpraktikerin Psychotherapie DVO HPG. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen mit Vorschul- und Schulkindern und war über 16 Jahre im schulischen Förderbereich tätig. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Erstellung der Eingangstests einschließlich Elternberatung. Zusätzliche Kompetenzen hat sie auf den Gebieten der Lern- und Stottertherapie, der Verhaltenstherapie, des Mentaltrainings, der Audiologie, der Dyskalkulie -Therapie, des Lese-Rechtschreibtrainings (inkl. einer Ausbildung in Visualtraining) als Ganzheitliche Gedächtnistrainerin und in der Montessori– Pädagogik erworben. Sie steht seit Jahren mit  zwei führenden Universitäten auf dem Gebiet der neurophysiologischen Verarbeitung, der LMU-München Dr. Werth und dem Zentrum für Neurowissenschaft AG Hirnforschung der Uni Freiburg Dr. Fischer im kooperativen Austausch. Fachfortbildungen und Elterninformationen werden von ihr regelmäßig organisiert.

Auf ihre Initiative hin arbeitet das Team der Lernintegration seit Jahren an der Erstellung von einfachen, praktischen Konzepten und Arbeitsmitteln für die tägliche Arbeit mit Kindern. So entstand mit „Paule Fixi“ ein kindgerechtes Trainingsprogramm zur Schulung der Grafomotorik und eine Arbeits-CD zur Simultanerfassung, welche der Entstehung einer Rechenschwäche vorbeugen kann.

Birgit Seyberth

Frau Birgit Seyberth ist staatlich anerkannte Logopädin, staatlich geprüfte Physiotherapeutin und diplomierte Legasthenie-Trainerin. Die Kombination dieser beiden Fachgebiete ermöglicht ihr bei Diagnostik und Therapie stets eine ganzheitliche Sicht des Kindes. Dabei stehen der einfühlsame Kontakt zum Kind, der wertschätzende Umgang miteinander und das Schaffen einer vertrauensvollen Lern-Atmosphäre im Mittelpunkt. Auf dieser Grundlage weckt sie durch spiel- und ressourcenorientiertes Arbeiten das Selbstbewusstsein und die natürliche Sprechfreude der Kinder. Ihr derzeitiger therapeutischer Schwerpunkt liegt in der Sprach- und Motorikförderung von Kindern im Rahmen der Frühförderung oder der medizinisch verordneten Logopädie. Dies beinhaltet z. B. die Therapie von Sprachentwicklungsstörungen, myofunktionellen Störungen, Dysgrammatismus und Lautfehlbildungen ebenso wie die Behandlung von Fehlhaltungen und Muskeldysbalancen. Im mobilen Einsatz betreut sie Kinder mit besonderem Förderbedarf auch in den jeweiligen Einrichtungen.

Als diplomierte Legasthenie Trainerin (EÖDL) unterstützt Frau Seyberth zusätzlich Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche. Hierzu gehören gezielte Übungen zur Aufmerksamkeitslenkung und zur Verbesserung der Sinneswahrnehmungen, wie Hören, Sehen und Raumwahrnehmung.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind für sie selbstverständlich ( u. a. ist Frau Seyberth Lymphdrainage-Therapeutin und Bobath-Therapeutin). So ist sie in der Lage Therapien nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen anzubieten. Speziell für den Bereich Frühförderung bietet sie ergänzend Förderung bei: „Semantisch-lexikalischen Störungen" bei Kindern mit ADHS,  Autismus und Asperger Syndrom  im Vorschulalter und Schulalter an.

Kerstin Wolf

Frau Kerstin Wolf ist Optikerin und  ganzheitliche Augentrainerin. Sie hat eine mehrjährige Berufserfahrung als Augenoptikerin und Erfahrung mit Kindern, die eine visuelle Wahrnehmungsstörung haben. Sie arbeitet  als Schulbegleitung und unterstützt dort Schüler mit LRS- Schwierigkeiten. Sie steht unseren Fachtherapeuten beratend zur Verfügung. Als diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)unterstützt Frau Wolf Kinder mit Lese-Rechtschreibstörungen.

Daniela Seitz

Frau Daniela Seitz ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin und diplomierte Legasthenie-Trainerin.
Frau Seitz hat vielschichtige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren, die Auffälligkeiten oder Schwierigkeiten in der sensomotorischen Wahrnehmungsverarbeitung, Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)  und/oder Verhaltensauffälligkeiten aufzeigen. Schwerpunktmäßig wirkt sie im Rahmen der interdisziplinären Frühförderung bei der Erst-Beratung und Diagnoseerhebung der Frühförderkinder mit. Ihr Hauptaufgabengebiet umfasst, auf Basis der jeweiligen Befunderhebung, die ergotherapeutische Behandlung von Kindern mit Wahrnehmungs- und Entwicklungsstörungen einzeln oder in psychomotorischen Klein-Gruppen. Sie leitet und organisiert den Einsatz der KollegInnen bei der Erbringung aller medizinisch-therapeutischer Leistungen - sowohl mobil als auch ambulant.

Frau Seitz wendet unsere praxiseigenen Übungsmaterialien und Konzepte bei Kindern mit räumlich-visuellen Wahrnehmungsauffälligkeiten kompetent, kreativ und kindgerecht an. Durch die ergotherapeutische Behandlung soll eine größtmögliche Selbständigkeit, eine Verbesserung der Handlungskompetenz und insbesondere eine bessere Eigenorganisation für die jeweiligen Patienten erzielt werden.

Unsere jungen und älteren Patienten schätzen an ihr besonders, dass sie neben ihrem fachlichen Können schnell eine vertrauensvolle Beziehung aufbaut und sich gut auf deren individuelle Problembereiche einstellt. Sie bringt ihre Ideen sowohl bei handwerklich-kreativen als auch bei sensomotorischen Therapieangeboten ein. Frau Daniela Seitz arbeitet zusätzlich zu der Arbeit im pädiatrischen Bereich, jedoch ausschließlich mobil vor Ort, mit geistig behinderten Menschen, Patienten aus dem geriatrischen Bereich oder neurologischen Krankheitsbildern.

Judith Unger

Frau Judith Unger ist Erzieherin und Motopädagogin  Sie hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Vorschulkindern. Ihre Schwerpunkte sind mobile Einsätze mit Einzelförderung in Kindertagesstätten, Schulbegleitung und psychomotorische Förderung der Kinder in Kleingruppen. Gezielte Bewegungsangebote werden mit Spielen, Geschichten, Liedern, Tänzen, Reimen und auch feinmotorischen Übungen ergänzt, um die Kinder ganzheitlich in ihrer Entwicklung zu fördern. Unter Einbeziehung aller Sinne werden die geistigen Fähigkeiten der Kinder angeregt. In diesem Zusammenhang beteiligt sie sich am Aufbau des Bereiches "Forschen und Experimentieren mit Kindern". Es wird, basierend auf dem neuen Bildungsplan, Wissen über alltägliche Gegebenheiten vermittelt, die sprachliche Ausdrucksfähigkeit, insbesondere die Handlungsplanung gefördert.

Ottilie Wunschel

Frau Ottilie Wunschel ergänzt das Team als Psychologin. Mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet sie mit Familien und deren Kindern integrativ-therapeutisch.

Neben der Lösung von familiären Konflikten steht für sie die Entwicklung spontaner Lebensfreude, Selbstbewusstsein, dem Schaffen von Freiräumen, das Lachen wieder zu finden an erster Stelle.

Gertrud Schuster

Frau Gertrud Schuster ist Erzieherin und besitzt jahrzehntelange Praxiserfahrung im Umgang mit Kindern. Sie erteilt Flöten- und Musikunterricht. Frau Schuster verfügt über ein besonderes Einfühlungsvermögen in die jeweiligen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen, die sprachliche-, entwicklungs-, motorische, Körper-, und geistige Behinderungen, Verhaltensstörungen etc. aufweisen.

Ihr persönlicher Schwerpunkt liegt in der musisch-rhythmischen Förderung von Kindern. Durch Musik und Rhythmik bekommen die Kinder einen Zugang zur Welt der Töne und Klänge. Sie entdecken und erleben so Musik als Ausdrucksform menschlicher Kommunikation. Denn Hörleistungen sind unabhängig von Intelligenzleistungen. Die Kinder lernen dabei die Unterscheidung von Lautstärke, Tonhöhen und Pausen. Die Eltern fühlen sich durch ihre langjährige Erfahrung, ihr fundiertes pädagogisches Fachwissen sicher begleitet und beraten. Sie schätzten ihre Offenheit und Freundlichkeit.

Julia Northington

Frau Julia Northington ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin.
Die vorherigen Tätigkeiten im Förderschul- und Behindertenbereich ermöglichen es auf verschiedene  schulische Problematiken einzugehen. Ihre Arbeit umfasst handwerkliche, gestalterische, spielerische und lebenspraktische Übungen, die zur Verbesserung, Wiederherstellung oder Kompensation der beeinträchtigten Fähigkeiten führen. Für die Patienten wird dadurch eine größere Selbstständigkeit und Handlungsfreiheit im Alltag erreicht.

Ihr persönlicher Schwerpunkt ist die sensomotorische Förderung der Kinder. Im Rahmen ihrer Ausbildung hat sie sich Kenntnisse in der Erstellung  grafomotorischer Übungen angeeignet, die sie zwischenzeitlich mit Frau Hadam zu einem  grafomotorischen Übungsprogramm weiter entwickelte. Ihr Arbeitsschwerpunkt beinhaltet außerdem die standardisierte,  psychomotorische Diagnostik und Förderung der einzelnen Kinder und Jugendlichen.

Barbara Huber-Boccali

Barbara Huber-Boccali ist Heilpädagogin (Master in Schulischer Heilpädagogik, Hochschule Zürich). Derzeit befindet sie sich berufsbegleitend in Ausbildung zur BVL zertifizierten Legasthenie-Therapeutin. Sie verfügt über eine 20-jährige Unterrichtserfahrung in der Grund-, Mittel- und Oberstufe. Seit einigen Jahren betreut sie an einer Staatsschule Kinder mit Lernschwierigkeiten und besonderem Förderbedarf. Ihr vielfältiges Wissen über zeitgemäße Didaktik, Förderdiagnostik, Neurowissenschaften, Lernpsychologie und Lerncoaching ermöglichen ihr, aus dem ganzheitlichen, ressourcenorientierten Ansatz, Kinder und Jugendliche zu fördern.