Legasthenie muss kein Schicksal sein!

Legasthenie ist die Bezeichnung für Schwächen beim Erlernen von Lesen, Schreiben sowie Rechtschreiben, die weder auf eine allgemeine Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung noch auf unzulänglichen Unterricht zurückgeführt werden können. Da Legasthenie stets unterschiedlich ausgeprägt und von verschiedenen Ursachen und Umständen abhängig ist, sollte jeder Hilfe eine umfassende Erkundung des Einzelfalles vorausgehen.

Die Kinder brauchen vor allem Problemverständnis von Lehrern, Eltern und eine lerntherapeutische Hilfe.

Erfahrungen zeigen, dass eine gute Zusammenarbeit hier viel bewirken kann.