Die drei Säulen der Frühförderung

Frühförderung basiert in Deutschland auf drei unterschiedlichen Säulen:

  • Früherkennung/Frühdiagnostik
    Dieser Bereich beinhaltet zu einem großen Teil die Arbeit des Pädiaters, der vorhandene Störungen erkennen und diagnostizieren muss.
  • Frühbehandlung und Therapien
    Dies verweist auf den ärztlich-therapeutischen Bereich, in dem sowohl fachärztliche Leistungen, als auch die von ihnen verordneten / delegierten therapeutischen Maßnahmen, wie z. B. Physiotherapie, Logopädie, Motopädagogik, Ergotherapie stattfinden.
  • Pädagogische Frühförderung
    Pädagogische Frühförderung umfasst zwei Aufgabenfelder: Die Zusammenarbeit mit der Familie und die Förderung des Kindes. Beide Bereiche bilden im Sinne einer familienorientierten Förderung eine Einheit.

Unsere Praxis sieht die Frühförderung als eine Aufgabe an, die in fachübergreifender, kooperativer Zusammenarbeit angemessen erfüllt werden kann. Medizinische, psychologische, pädagogische und soziale Maßnahmen sind dabei als unverzichtbare Bestandteile eines ganzheitlichen Konzeptes zu verstehen, in das die Familie einbezogen ist.

Sämtliche Räumlichkeiten für Fachtherapeuten können zur Verfügung gestellt werden. Die Moderation und Planung kann je nach Bedarf durch unsere Praxis erfolgen.

Durch unsere langjährige Tätigkeit ist eine gut vernetzte Kooperation mit den verschiedensten Fachtherapeuten / Fachdisziplinen entstanden. Landkreisübergreifend können entsprechende Kontakte zu den, mit uns kooperierenden Fachtherapeuten, angebahnt und begleitet werden.